• Domäne
  • Hosting
  • Datenbank

Diese drei Dinnge brauchst Du für Deine Webseite.

Als erstes muss man sich für eine Domain/Domäne entscheiden. Hier  kann man überprüfen, ob diese noch frei bzw. verfügbar ist.

Anschliessend muss man die Domain registrieren und mit einem neuen oder bestehenden Hosting verknüpfen. Diese Verknüpfung ist einiges einfacher, wenn man Domain und Hosting beim selben Anbieter bezieht. Aus technischer Sicht, ist es jedoch ohne weiteres möglich, beides bei verschiedenen Anbieter zu benutzen. Falls Ihr dazu Fragen habt, könnte Ihr mich gerne per Mail kontaktieren.

Welchen Hosting-Anbieter man nimmt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Auf https://webhostingvergleich.ch/ bekommt man eine Liste mit sämtlichen Anbietern in der Schweiz. Ich kann Cyon oder METANET empfehlen. Diese sind nicht die günstigsten Anbieter aber haben einen tollen Support.

Sofern Hosting und Domain vorhanden ist, kann WordPress installiert werden. Auf die Installation von WordPress möchte ich hier nicht weiter eingehen, da dies schon sehr gut auf verschiedensten Seiten dokumentiert wurde.

Viele Hostinganbieter bieten eine automatisierte WordPress-Installation an. Der Nachteil dabei ist, dieDatenbank bzw. Ordnernamen automatisch benennt und dabei keine aussagekräftigen Namen verwendet werden. Das ist vorallem dann problematisch, wenn man mehrere WordPress-Installationen auf demselben Hosting hat und anschliessend nicht mehr nachvollziehen kann, welche Datenbanken bzw. Ordner zu welchen Webseiten gehören.